Mausebine
Logo LGS Wangen 2024

Baustellenreports –
der Stand der Dinge

Im Rahmen der Landes­garten­schau Wangen 2024 wird eine visionäre Stadt­entwicklung in die Realität umgesetzt. Denn neben zahlreichen tempo­rären Ausstellungs-Highlights werden auch aufwändige Daueranlagen nach Ende der Landes­gartenschau Wangens Stadtbild zum Positiven verändern und die Lebens­qualität nachhaltig verbessern.

Was bleibt –

Die Dauer­anlagen

  • Stadtgarten an der Hochwasserente
  • Festplatz rund um die neue Sporthalle
  • Sportpark auf der Argeninsel
  • Zukunftsquartier in den Auwiesen
  • Saniertes ERBA Areal als neuer Stadtteil
  • Argenwiese: Zugänge zum Fluss und Liegeflächen
  • Renaturierung mehrerer Abschnitte der Oberen Argen

Wir packen’s an!

Wer wo weshalb gerade baggert, was genau geplant ist und welche Herausforderungen unsere Baustellen-Teams immer wieder meistern, können Sie in unseren Baustellenreports nachlesen.


Mit dem Spatenstich Anfang Dezember hat nun der Bau des neuen Kindergartens in den Auwiesen offiziell begonnen.

Das Landesgartenschau-Gelände ist um eine Attraktion reicher: Im früheren Altenheim der ERBA-Spinnerei sind das Hotel REOS und das Restaurant Verde eingezogen.

Wir sind ganz sicher: Der neue Stadtgarten wird ein Lieblingsort der Wangenerinnen und Wangener werden. Ganz nah an der Argen kann man auf Bänken seine Mittagspause genießen, sich den Nachmittag versüßen, ...

Alle mal
herhören!

Mit unserem Newsletter verpassen Sie keine Neuigkeiten mehr! Einfach eintragen und immer auf dem Laufenden bleiben.

Erst die Bagger, dann die Bäume und Pilze. Um Wangen bereit für die Landesgartenschau 2024 zu machen, prägen seit einiger Zeit Baustellen das Stadtbild.

Das könnte sie auch interessieren