Logo LGS Wangen 2024
Logo Literatursommer 2024

Literatursommer eröffnet

Unter dem Motto „Der Freiheit eine Gasse – Literatur und Demokratie“ hat der Literatursommer 2024 begonnen – eröffnet wurde die Reihe  auf der Landesgartenschau in Wangen im Allgäu.

 

„Der Freiheit eine Gasse!“ Mit diesen Worten rief der Stuttgarter Dichter und Revolutionär Georg Herwegh Mitte des 19. Jahrhunderts seine Mitbürger dazu auf, ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen und für freiheitliche Werte zu kämpfen. Die Deutsche Revolution von 1848 im Südwesten gilt als gescheitert, aber ihre Ideen lebten fort – wie auch die enge Verbindung zwischen Literatur und Demokratie. Unter dem Motto „Der Freiheit eine Gasse – Literatur und Demokratie“ widmet sich die Baden-Württemberg Stiftung dieser literarischen Tradition und richtet von Mai bis Oktober 2024 den landesweiten Literatursommer aus.

Ob Lesungen, Performance, Theater oder Poetry Slam – an 41 Orten im ganzen Land finden Veranstaltungen statt. Im Fokus steht das Wechselverhältnis zwischen einzelnen Autorinnen und Autoren, ihren Werken sowie gesellschaftspolitischen Entwicklungen. Aber auch Fragen nach der Bedeutung von Literatur für unser Verständnis von Freiheit, für unsere politischen Werte und das demokratische Leben.

„Der Literatursommer findet bereits zum zwölften Mal statt und ist inzwischen eine feste Größe in der hiesigen Kulturlandschaft“, sagt Christoph Dahl, Geschäftsführer der Baden-Württemberg Stiftung. „Engagierte Kulturinstitutionen im ganzen Land, von der renommierten Theaterbühne bis zur kleinen Stadtbibliothek, zeigen mit mehr als 200 Veranstaltungen vor allem eines: In Baden-Württemberg wird Literatur gelebt.“ Einen Überblick aller Veranstaltungen im Rahmen der Landesgartenschau finden Sie in unserem Veranstaltungskalender.

Eröffnungs Literatursommer. Foto: LGS Wangen/sum
Eröffnung mit Kulia Willmann, José F.A. Oliver und Martin Hoffmann auf der Kulturbühne.

Über die Baden-Württemberg Stiftung

Die Baden-Württemberg Stiftung wurde im Jahr 2000 gegründet und ist eine der großen operativen Stiftungen in Deutschland. Als unabhängige und überparteiliche Stiftung des Landes ist sie in besonderem Maße den Menschen in Baden-Württemberg verpflichtet. Mit einem klaren Auftrag und mit einer klaren Haltung gestaltet sie den Wandel – in Gesellschaft und Kultur, in der Bildung sowie in der Spitzenforschung. Für eine gemeinsame Zukunft, die nicht auf das Ich, sondern auf das Wir baut. Die Baden-Württemberg Stiftung engagiert sich für eine lebendige Bürgergesellschaft und fördert soziale und kulturelle Teilhabe. Mit Ideen und mit Investitionen in Bildung, Wissenschaft und Kultur setzt sie sich für ein nachhaltig lebenswertes Baden-Württemberg ein. Ihr Motto: Wir stiften Zukunft. www.bwstiftung.de

Nichts
wich­ti­ges
verpassen

Jetzt zum Newsletter anmelden und immer auf dem Laufenden bleiben.






    Ihre Angaben werden zur Kontaktaufnahme und für Rückfragen dauerhaft gespeichert. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit per E-Mail an info@lgswangen2024.de widerrufen. Die Datenschutzerklärung können Sie hier einsehen.

    Close

    Das könnte Sie auch interessieren:

    Besucher auf Argenwiese beim Konzert. Foto: LGS Wangen/Tarja Prüss

    Mehr als 100.000 Besucher haben die Landesgartenschau in Wangen bereits besucht. Die Zahl wurde am Samstag und somit bereits nach
    Anne Große und Franziska Gaugler berichten im Gespräch mit der städtischen Jugendreferentin Alexandra Weidmann und Professor Jörg Wendorff aus dem EuropatagVorbereitungsteam über ihre Erfahrungen. Foto: sum

    Veranstaltungen zum Europatag auf der Landesgartenschau – geht das? „Und wie!“, musste die Antwort nach zwei intensiven Tagen des Austauschs
    Peter und Fridolin vom Team Garten- und Landschaftspflege der Inklusionsfirma Inkluso. Foto: Stefanie Keppeler/St. Elisabeth Stiftung

    Auch die Inkluso gGmbH hat die Landesgartenschau Wangen mit vorbereitet: Menschen mit Beeinträchtigung vom Team Garten- und Landschaftspflege der Inklusionsfirma