Logo LGS Wangen 2024
LGS Wangen Gruppenreisen

Gemeinsam auf Reisen

Hier finden Veranstalter von Bus- und Gruppenreisen alle Informationen, die für die Planung und Durchführung von Gruppenreisen benötigt werden.

Nächster Halt: Landesgartenschau Wangen 2024

Hier findet vom 26. April – 6. Oktober 2024 ein fröhliches Fest der Gärten und Allgäuer Lebensart statt. Entdecken Sie gemeinsam eine eigene Welt voller Blütenpracht und atemberaubender Gärten und erleben Sie Blumenkunst und Gartenkultur in ihrer schönsten Form. Nicht nur die Gartenwelt begeistert mit ihrer farbenfrohen Show: Das bunt gemischte Veranstaltungsprogramm macht den Besuch zum echten Erlebnistag. Ihre Gäste werden begeistert sein!

Anreisen & Parken

  • Direkte Autobahnanbindung A96
  • Kostenfreie Busparkplätze im Norden (Scherrichmühlweg 14) und Süden (Lindauerstraße 103)
  • Direkte Ein- und Ausstiege an den Eingängen Nord und Süd
  • Anbindung an ÖPNV
  • 10 Minuten fußläufig vom Bahnhof zum Gelände
  • Busshuttle im 20-Minuten-Takt, der Bahnhof, Eingänge und Innenstadt verbindet.
Grafik: Tanzendes Paar

Gut Essen

Vom Vespergarten mit Allgäuer Klassikern bis zur Sahnetorte im Blumencafe – auf dem gesamten Gelände finden sich zahlreiche Gastronomien mit Innen- und Außenbestuhlung für bis zu jeweils 120 Gäste.

Bitte stellen Sie Ihre Anfragen direkt an:
v2o: reservierung.lgs@v2o-restaurant.de
Polster: t.parthie@polster-catering.de

Gästeführungen

Unsere ausgebildeten Gästeführerinnen und -führer zeigen Ihnen gerne alles Sehenswerte auf dem Gelände. In einer Gruppengröße von maximal 25 Personen bieten wir Ihnen in ca. 120 Minuten spannende Einblicke.

Preis je Gruppenführung: 75 Euro.

Für Gruppen bieten wir zwei verschiedene Touren an.
Buchungsanfragen können Sie in unserem Reservierungssystem stellen.

Landesgartenschau Wangen im Allgäu 2024 - Grafik: Milchpilze

Tour 1

Stadtgarten – Sportpark – Auwiesen – Argenwiese – ERBA

Wir starten ganz romantisch im Stadtgarten und lassen uns von den umrankten Pergolen, Stauden und duftenden Rosen einfangen. Von da schlendern wir entlang des Gebirgsflusses Argen zum Sportpark mit seinen vielfältigen Angeboten zum Aktivsein. Wie Gartengestaltung, Natur und Pflanzen dem Klimawandel begegnen, erleben wir bei attraktiven Schaugärten, bevor es dann zu den neuen Wohnquartieren geht, die ganz auf nachwachsende Rohstoffe, Gründächer und Fassadenbegrünung setzen. Am nicht zu übersehenden Drumlin vorbei können Sie nicht nur die kunstvollen Wechselflorbeete bestaunen, sondern auch das neue Herzstück der Parklandschaft in Augenschein nehmen: die Argenwiese mit ihren wilden Gärten, dem Holz-Naturfaser-Pavillon und tollen Allgäuer Bauerngärten, die mit attraktiven Holzbauten, Strandbar und Vespergarten zum Verweilen einlädt.

Die Tour endet im ERBA-Park, der die Geschichte der ehemaligen Baumwollspinnerei auf vielerlei Art in erstaunlicher Gartenkunst weitererzählt.

Tour 2

ERBA – Argenwiese – Auwiesen – Sportpark

Tour 2 beginnt im ehemaligen Industrieareal der damaligen Spinnerei und Weberei ERBA, dessen Geschichte im ERBA-Park auf vielfältige Weise „weitergesponnen“ wird. Von dort aus laufen wir zur Argenwiese, ein neuer Lieblingsplatz mit Strandbar, „wilden Gärten“ und lebenden Tieren sowie den Forschungsprojekten Aussichtsturm und Pavillon. In den Auwiesen erfahren wir mehr über nachhaltiges Bauen mit Holz und bestaunen Wechselflor und Drumlin, Gartenkunst und zukunftsfähige Schaugärten – und über das gesamte Gelände begleitet uns die renaturierte Argen als blaues Band und Lebensader.

Die Tour endet im Sportpark mit herrlichem Blick über die Argen auf die Altstadt. Hier können Sie entspannen oder auch Atem holen, um dann weiter Richtung Stadtgarten und Altstadt zu ziehen.

Geländeplan gezeichnet mit Ein- und Ausgang

Bus- und
Gruppenreisen

Alle Infos für eine unvergessliche Reise nach Wangen

Möchten Sie noch länger bleiben?

Das historische Städtchen Wangen im Allgäu hat mit seiner Altstadt, der wunderbaren Natur und seiner Nähe zum Bodensee einiges zu bieten. Gerne steht Ihnen das Gästeamt Wangen für Hotelempfehlungen zur Seite.

Journal der Landes­­garten­­schau

Die erste Ausgabe unseres Journal ist online. Viel Spaß beim Lesen.